Kontakt

Hilfe
Heutige Beiträge
Kalender
Benutzerliste
Registrieren
Home

Willkommen im Elvis-Forum.

Du besuchst unser Forum derzeit als Gast, wodurch Du nur eingeschränkten Zugriff auf die meisten Diskussionen, Artikel und unsere anderen FREIEN Features hast. Wenn Du Dich in unserem Forum kostenlos anmeldest, kannst Du eigene Themen erstellen, kannst Dich privat mit anderen Benutzern unterhalten (PN), an Umfragen teilnehmen, eigene Fotos hochladen und viele weitere spezielle Features nutzen.

Die Registrierung ist schnell, einfach und absolut kostenlos! Werde also noch heute Mitglied in unserem Forum!

Wenn Du Probleme bei der Registrierung oder Deinen Zugangsdaten hast, kontaktiere bitte unseren Support.



Navigation
Zurück   Elvis-Forum > Elvis-Forum > Reviews & Reports > Pressearchiv
Pressearchiv Elvis in Presse- und anderen Berichten. Ausführlichere Abhandlungen, gegebenenfalls mit Übersetzung. Bitte nicht nur Verlinkungen auf andere Seiten setzen.

Antwort
 
Themen-Optionen

  #31  
Alt 28.04.2015, 16:13
elvis56 elvis56 ist offline
Foren-Profi
 
Registriert seit: 19.04.2015
Beiträge: 199
elvis56 Renommee-Level 0,4%
Ich hab die meisten Zeitzeugen Bücher nicht oder nicht bis zum Schluß gelesen da mich der ganze Klatsch nicht interessiert. Ich glaube Guralnick und interessiere mich in erster Linie für den Musiker und Entertainer Elvis. Der andere Kram ist mir eigentlich total egal. Im Fall Geller ist es nur so das ich insgesamt den Eindruck habe das er Elvis musikalischem Antrieb und seiner Karriere sehr geschadet hat. Sicherlich konnte er nur etwas aufgreifen das schon vorher da war, es werden ja auch keine glücklichen, gesunden Erwachsenen auf einmal Sektenmitglieder sondern einsame, kranke verzweifelte. Alle anderen winken da sofort ab. Aber dennoch war sein Einfluß in meinen Augen ein ausgesprochen negativer.
Zum Glück hat der Col. ihm, zumindest bei seinem ersten Auftauchen, einen Tritt in den Arsch verpasst.
Alt Alt 28.04.2015, 16:13
Advertising
Werbung
 
Diese Werbung wird registrierten
Mitgliedern so nicht angezeigt.
Werde noch heute
im Elvis-Forum
Standard Sponsored Links

  #32  
Alt 28.04.2015, 16:23
elvis56 elvis56 ist offline
Foren-Profi
 
Registriert seit: 19.04.2015
Beiträge: 199
elvis56 Renommee-Level 0,4%
Ich glaube es war in Elvis & the Memphis Mafia wo ich gelesen habe das Elvis einen Haar Fetisch hatte und den Frauen in ihre hochtoupierten Haare ge....t hat. Will man so etwas wirklich wissen ? Ich nicht.

Geändert von Ela68 (28.04.2015 um 16:57 Uhr) Grund: Ausdrucksweise!
  #33  
Alt 28.04.2015, 16:24
Benutzerbild von Tafka S.
Tafka S. Tafka S. ist offline
Posting-Legende
 
Registriert seit: 22.06.2005
Beiträge: 9.926
Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%
Zum Thema Klatsch:
Der Red West hätte z.B. die Wahl gehabt, in diesem Machwerk "What Happened?" ausführlich zu erzählen, wie er als Songwriter für Elvis tätig war, wie er an den Songs gearbeitet hat, wie die Zusammenarbeit funktionierte, ob er bei der Aufnahme mit im Studio war und dergleichen mehr. Doch da boten sich die aufgeblasenen Stories von Frauen, Waffen und Tabletten wohl eher an, um sich "zu rächen". Aber das wollten die drei ja angeblich gar nicht - so stellten sie das jedenfalls in einer PK nach dem 16. August 1977 dar. Vielleicht haben sie Elvis auch schlicht zu Tode geliebt mit ihrem Skandalbuch...
Die folgenden Nutzer bedankten sich bei Tafka S. für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 28.04.2015, 16:30
elvis56 elvis56 ist offline
Foren-Profi
 
Registriert seit: 19.04.2015
Beiträge: 199
elvis56 Renommee-Level 0,4%
Ja das meine ich. Was bleibt ist doch die Musik. Wer Elvis einen abgekaut hat oder welche Farben seine Pillchen hatten das ist mir total egal.

Diese kitschigen Heiligsprechungen die es ja auch reichlich gibt sind übrigens noch unerträglicher.
  #35  
Alt 28.04.2015, 16:35
Benutzerbild von Tafka S.
Tafka S. Tafka S. ist offline
Posting-Legende
 
Registriert seit: 22.06.2005
Beiträge: 9.926
Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%
Zitat:
Zitat von elvis56 Beitrag anzeigen
Ja das meine ich. Was bleibt ist doch die Musik.
Ich warte ja bis heute darauf, dass sich mal jemand durch die Soundtrack-Sessions ab 1960 arbeitet und die wirklich essenziellen Songs (also eher nicht "Yoga Is As Yoga Does" oder "Old McDonald" ) auf einer Compilation vereint und den akustischen Beweis antritt, dass auch hier wahre Juwelen schlummern - man muss sie nur entdecken (wollen)...
  #36  
Alt 28.04.2015, 16:40
elvis56 elvis56 ist offline
Foren-Profi
 
Registriert seit: 19.04.2015
Beiträge: 199
elvis56 Renommee-Level 0,4%
Das Problem ist aber das spätestens ab It Happend .. viel der Soundtracks auch mistig klingen was das Vergnügen schon mal empfindlich einschränkt.

Erschwerend kommt hinzu das auch Elvis Leistung mangels Motivation irgendwann kapeister ging worunter viele Soundtracks der mittleren 60èr Jahre zusätzlich leiden. Zum Glück wurde es am Ende wieder besser, und zwar in allen Belangen.

Dennoch kann man problemlos eine oder zwei CDs mit 60er Soundtrack Höhepunkten füllen.
  #37  
Alt 28.04.2015, 16:50
Benutzerbild von Tafka S.
Tafka S. Tafka S. ist offline
Posting-Legende
 
Registriert seit: 22.06.2005
Beiträge: 9.926
Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%
Zitat:
Zitat von elvis56 Beitrag anzeigen
Das Problem ist aber das spätestens ab It Happend .. viel der Soundtracks auch mistig klingen was das Vergnügen schon mal empfindlich einschränkt.

Erschwerend kommt hinzu das auch Elvis Leistung mangels Motivation irgendwann kapeister ging worunter viele Soundtracks der mittleren 60èr Jahre zusätzlich leiden. Zum Glück wurde es am Ende wieder besser, und zwar in allen Belangen.

Dennoch kann man problemlos eine oder zwei CDs mit 60er Soundtrack Höhepunkten füllen.
So ist es in der Tat. Und in gleichem Maße, wie die Handlung der Filme ab 65/66 immer weiter in den Keller ging, wurde die Filmmusik in meinen Ohren gegen Ende des Jahrzehnts qualitativ besser, z.T. sogar viel besser, wenn ich da an "Let Yourself Go", "Change Of Habit" oder auch "Charro" denke.
Man hat ja damals in den 90ern, anstatt die Essential Masters-Reihe fortzusetzen, eine 2-CD-Box mit Film-Songs veröffentlicht, doch da hat man sich von kommerziellen Gesichtspunkten leiten lassen, sprich sich auf die Hits konzentriert.
Mir würde da eine Zusammenstellung nach 100 % künstlerischen Gesichtspunkten vorschweben, aber wer fragt mich denn... :traurig:

Die folgenden Nutzer bedankten sich bei Tafka S. für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 28.04.2015, 17:00
elvis56 elvis56 ist offline
Foren-Profi
 
Registriert seit: 19.04.2015
Beiträge: 199
elvis56 Renommee-Level 0,4%
Die Film Hits waren aber oft zurecht die Hits. Auch wenn man als Fan natürlich irgendwann dazu neigt vergleichsweise unbekannten Nummern den Vorzug zu geben die eben nicht so ausgelutscht sind.

Was aber nun die künstlerischen Gesichtspunkte anbelangt: da hat dann doch wieder jeder eine andere Sicht. Die Compilation seiner Träume muss man sich schon selber basteln.
  #39  
Alt 28.04.2015, 17:01
Benutzerbild von Tafka S.
Tafka S. Tafka S. ist offline
Posting-Legende
 
Registriert seit: 22.06.2005
Beiträge: 9.926
Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%
Zustimmung auf ganzer Linie!
Die folgenden Nutzer bedankten sich bei Tafka S. für diesen Beitrag:
  #40  
Alt 30.04.2015, 19:29
tcb262 tcb262 ist offline
Stammuser
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Landkreis Kassel
Beiträge: 179
tcb262 Renommee-Level 0,4%
Um aber noch einmal auf das eigentliche Thema zurückzukommen. Der Schreibstil des Spiegel deutet auf eine Ablehnung des Künstlers hin. Ich bezweifele allerdings mittlerweile, dass es im Besonderen beim Spiegel um eine tatsächliche Ablehnung des Künstlers handelt? Ich behaupte einmal, dass die linke politische Einstellung des Blattes eine objektive Auseinandersetzung des Elvis Presley verhindert. Elvis war das Sinnbild von Amerika (Coca Cola, Mickey Mouse und Elvis Presley) und dies hat man ihn in den entsprechenden Berichten spüren lassen. Ich betone hierbei nochmals, dass die Objektivität der Journalisten als Lebenslüge deklariert werden kann. Elvis war Amerika und Amerika ist böse - zumindest bei SPIEGEL
__________________
Kritisiere nie das, was Du nicht verstehst. Du hast nie in den Schuhen dieses Mannes gestanden.

Geändert von tcb262 (30.04.2015 um 19:34 Uhr)
Die folgenden Nutzer bedankten sich bei tcb262 für diesen Beitrag:
Antwort

Stichworte
1977, spiegelnachruf

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:35 Uhr.
Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
www.elvisnachrichten.de | www.elvisforum.de | www.elvis-forum.de
Kontakt - Elvis-Forum - Archiv - Impressum - Datenschutz - Nach oben