Kontakt

Hilfe
Heutige Beiträge
Kalender
Benutzerliste
Registrieren
Home

Willkommen im Elvis-Forum.

Du besuchst unser Forum derzeit als Gast, wodurch Du nur eingeschränkten Zugriff auf die meisten Diskussionen, Artikel und unsere anderen FREIEN Features hast. Wenn Du Dich in unserem Forum kostenlos anmeldest, kannst Du eigene Themen erstellen, kannst Dich privat mit anderen Benutzern unterhalten (PN), an Umfragen teilnehmen, eigene Fotos hochladen und viele weitere spezielle Features nutzen.

Die Registrierung ist schnell, einfach und absolut kostenlos! Werde also noch heute Mitglied in unserem Forum!

Wenn Du Probleme bei der Registrierung oder Deinen Zugangsdaten hast, kontaktiere bitte unseren Support.



Navigation
Zurück   Elvis-Forum > Elvis: Dies & Das.... > Who is Who?
Who is Who? Das „Wer ist wer?“ in der Elvis-Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen

  #51  
Alt 02.11.2013, 19:20
Benutzerbild von burroughs
burroughs burroughs ist offline
Board-Legende

 
Registriert seit: 09.02.2004
Ort: Wien
Beiträge: 56.874
burroughs Renommee-Level 100%burroughs Renommee-Level 100%burroughs Renommee-Level 100%burroughs Renommee-Level 100%burroughs Renommee-Level 100%burroughs Renommee-Level 100%burroughs Renommee-Level 100%burroughs Renommee-Level 100%burroughs Renommee-Level 100%burroughs Renommee-Level 100%burroughs Renommee-Level 100%
Zitat:
Zitat von Dark Moon Beitrag anzeigen
Die Steuer vllcht. nicht, aber Elvis reicht ja auch schon
das war dem staat tennessee aber wohl schnurz solang der seine abgaben bekommen hat
Die folgenden Nutzer bedankten sich bei burroughs für diesen Beitrag:
Alt Alt 02.11.2013, 19:20
Advertising
Werbung
 
Diese Werbung wird registrierten
Mitgliedern so nicht angezeigt.
Werde noch heute
im Elvis-Forum
Standard Sponsored Links

  #52  
Alt 02.11.2013, 22:47
Sniper
Gast
 
Beiträge: n/a
Aha... wobei hat Elvis' Manager denn nachweislich seinen Arbeitgeber hintergangen?
Gesicherte Erkenntnisse bitte, keine Annahmen, danke!
Die folgenden Nutzer bedankten sich bei für diesen Beitrag:
  #53  
Alt 03.11.2013, 06:26
Gast
Gast
 
Beiträge: n/a
Elvis gestand seinem Manager eine außergewöhnlich hohe Beteiligung an den Einnahmen zu und akzeptierte dessen Nebengeschäfte. Das mag nicht clever gewesen sein, aber deshalb wurde er noch lange nicht betrogen.
  #54  
Alt 03.11.2013, 06:38
Charles Hardin Charles Hardin ist offline
Foren-Profi
 
Registriert seit: 10.09.2013
Beiträge: 369
Charles Hardin Renommee-Level 2%Charles Hardin Renommee-Level 2%
Aber eines muss man schon sagen, dieses Märchen, dass Elvis ja so schlimm ausgebeutet wurde vom bösen bösen Parker, hält sich wirklich hartnäckig!
Die folgenden Nutzer bedankten sich bei Charles Hardin für diesen Beitrag:
  #55  
Alt 03.11.2013, 10:05
Benutzerbild von Dark Moon
Dark Moon Dark Moon ist offline
Posting-Legende
 
Registriert seit: 18.08.2012
Beiträge: 6.378
Dark Moon Renommee-Level 26%Dark Moon Renommee-Level 26%Dark Moon Renommee-Level 26%Dark Moon Renommee-Level 26%Dark Moon Renommee-Level 26%Dark Moon Renommee-Level 26%Dark Moon Renommee-Level 26%
Zitat:
Zitat von Sniper Beitrag anzeigen
Gesicherte Erkenntnisse bitte, keine Annahmen, danke!
Locker bleiben Sniper,
__________________

Geändert von Dark Moon (03.11.2013 um 10:13 Uhr)
  #56  
Alt 03.11.2013, 10:35
miss fairytale miss fairytale ist offline
Foren-Profi
 
Registriert seit: 05.08.2012
Ort: essen
Beiträge: 292
miss fairytale Renommee-Level 2%
also der col. hat ich 1976 die masterbänder aller songs die elvis seit dem märz 1973 aufgenommen hatte für eine pauschale an rca verkauft für 5,4 millionen dollar davon bekam elvis 2,8 mil und col. 2,6 mil.
da rca noch bereit war weitere leistungen zu bewilligen bekam elvis zum schluß 4,65 mil. und col. 6,2 mil.
col. bekam bis zu 50 rozent von elvis einnahmen bei den neuen verträgen.
der col kam 1980 auch vor gericht und es kam zu tage das col. die verträge nicht zu elvis gunsten sondern zu seinen eigenen aushandelte.


das sind info's die ich jetzt so habe.......


also ich glaube schon das der col.nen habgieriger kalter fisch war.

er hatte elvis weit gebracht keine frage,aber ohne elvis sein talent hätte er es auch nicht geschafft.....aber es kam die zeit da hätte er gehen sollen und jemand anderen das ruder übergeben sollen....wer weiß was es dann noch so schönes passiert wäre.......
Die folgenden 2 Nutzer bedankten sich bei miss fairytale für diesen Beitrag:
  #57  
Alt 03.11.2013, 10:59
King77 King77 ist offline
Board-Legende
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 14.034
King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%
Die Rechte der Songs hat er 1973 verkauft u. nicht 1976.
Die folgenden 2 Nutzer bedankten sich bei King77 für diesen Beitrag:
  #58  
Alt 03.11.2013, 11:59
miss fairytale miss fairytale ist offline
Foren-Profi
 
Registriert seit: 05.08.2012
Ort: essen
Beiträge: 292
miss fairytale Renommee-Level 2%
Zitat:
Zitat von King77 Beitrag anzeigen
Die Rechte der Songs hat er 1973 verkauft u. nicht 1976.


jap mein fehler danke für die korrektur!!!!!!!
  #59  
Alt 03.11.2013, 12:24
Gast
Gast
 
Beiträge: n/a
Gemäß dem Vertrag aus dem Jahr 1967 kassierte Parker die Hälfte aller Einnahmen, die nicht aus dem Schallplatten-Vertrag mit RCA Victor oder den Abmachungen mit den Filmstudios resultierten.

Demnach sah der Colonel den Verkauf der Rechte auf Tantiemen (das Verlagsgeschäft blieb unberührt) ebenfalls als ein Geschäft an, von der er 50% der Einnahmen abschöpfen konnte. Daneben handelte er noch weitere Verträge aus, gemäß denen er von RCA, bzw. deren Tochterfirmen Geldbeträge für Beratungstätigkeiten, etc. kassierte.

Sicherlich hätte Elvis dieser Ansicht widersprechen und dem Colonel mitteilen können, dass er auch die Nebengeschäfte nicht toleriert. Dass er dies nicht tat - vielleicht weil er dachte, ohne Parker hätte er diesen Deal nicht bekommen - ist seine Sache und hat mit Betrug nichts zu tun. Schließlich wusste Elvis über die Vertragsgestaltungen bescheid oder hätte zumindest bescheid wissen können.

Generell denke ich, dass Parker auch in den 1970ern einen guten Job gemacht hat:

1) Das INTERNATIONAL HOTEL galt damals als das größte Entertainment-Resort der Welt und seine Gastspiele dort brachten dem King sehr viel Geld ein.
2) Auf Tournee ließ sich ebenfalls sehr viel verdienen, zudem war es clever, zunächst den US-Markt voll abzuschöpfen, bevor man die Show auch im Ausland zeigt. Da Elvis nicht in Stadien auftreten wollte, hätte er in vergleichbaren Hallen spielen müssen - und das bei deutlich höherem Aufwand (Reisekosten, Zollabwicklung, Versteuerung der Einnahmen, unterschiedliche Gesetzgebung und Sprachen, etc.).
3) Durch den Vertrag mit CAMDEN wurde der Katalog ein weiteres Mal ausgeschlachtet und brachte dem King hohe Einnahmen. Viele dieser Veröffentlichungen genießen inzwischen Gold- und Platin-Status - ohne dass Elvis dafür auch nur einen Finger krümmen musste!
4) Er cancelte den ELVIS ON TOUR-Soundtrack und nutzte das Medien-Echo der Madison-Square-Garden-Shows. Dadurch entstand eines der bestverkauften Alben des King.
5) Die ALOHA FROM HAWAII SHOW war zwar tatsächlich ein paar Nummern kleiner, als Parker sie der Menschheit verkaufte, trotzdem stellte sie ein fundermentales Medien-Event dar, dessen Soundtracks ebenfalls zu den absoluten Best-Sellern im Presley-Katalog zählt.

Dass Elvis in den 1970ern keine Single-Hits hervorbrachte oder Filme drehte, war wohl eher dem sich stetig verschlechternden Zustand des King geschuldet. Parker konnte hier nur seinem Klienten ins Gewissen reden, bzw. Schadenbegrenzung betreiben. Der Colonel war streng profitorientiert und war mit Sicherheit nicht an einem kranken, mit großen Schritten auf das Totenbett zuschreitenden Elvis interessiert.

Einen wirklichen Trennungsgrund würde ich nur im fortgeschrittenen Alter des Colonels sehen. Ende der 1970er/Anfang der 1980er hätte sich der King wohl zwangsläufig nach einem neuen Manager umsehen müssen.
Die folgenden Nutzer bedankten sich bei für diesen Beitrag:
  #60  
Alt 03.11.2013, 13:30
Benutzerbild von Ciscoking
Ciscoking Ciscoking ist offline
Board-Legende
 
Registriert seit: 19.05.2006
Beiträge: 11.336
Ciscoking Renommee-Level 36%Ciscoking Renommee-Level 36%Ciscoking Renommee-Level 36%Ciscoking Renommee-Level 36%Ciscoking Renommee-Level 36%Ciscoking Renommee-Level 36%Ciscoking Renommee-Level 36%Ciscoking Renommee-Level 36%Ciscoking Renommee-Level 36%
zu 1:

Das war der übliche Satz damals, 125.000 die Woche. Also nichts besonderes. Hätte jeder andere auch hin bekommen.....

zu 2:

Hätte man zuerst die Welt abgeschöpft, hätte man die Zölle aus der Portokasse bezahlen können........

zu 3:

Wenn nichts mehr geht, veröffentlicht man Billigalben oder Greatest Hits compilations. Wo liegt da was Besonderes ?.......

zu 4:

Okay..aber zu dem war er ja "Manager". Kein Geniestreich.....

zu 5:

Aloha ist ein Ding , das ich Parker anrechne.... ..

Ist aber im Endeffekt nur dadurch entstanden, dass Elvis von der Filmerei die Schnauze voll hatte und sich 1968 dafür entschieden hatte, wieder live aufzutreten...und zwar nicht als Weihnachtsmann.

Alles andere darunter Geschriebene ist Spekulation und bedarf keines Kommentares.
__________________
Thanks to Ernst Joergensen, Roger Semon and Erik Rasmussen for the great work. Keep the spirit alive !
Die folgenden Nutzer bedankten sich bei Ciscoking für diesen Beitrag:
Antwort

Stichworte
parker
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:47 Uhr.
Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
-
www.elvisnachrichten.de | www.elvisforum.de | www.elvis-forum.de
Kontakt - Elvis-Forum - Archiv - Impressum - Datenschutz - Cookies - Nach oben