Kontakt

Hilfe
Heutige Beiträge
Kalender
Benutzerliste
Registrieren
Home

Willkommen im Elvis-Forum.

Du besuchst unser Forum derzeit als Gast, wodurch Du nur eingeschränkten Zugriff auf die meisten Diskussionen, Artikel und unsere anderen FREIEN Features hast. Wenn Du Dich in unserem Forum kostenlos anmeldest, kannst Du eigene Themen erstellen, kannst Dich privat mit anderen Benutzern unterhalten (PN), an Umfragen teilnehmen, eigene Fotos hochladen und viele weitere spezielle Features nutzen.

Die Registrierung ist schnell, einfach und absolut kostenlos! Werde also noch heute Mitglied in unserem Forum!

Wenn Du Probleme bei der Registrierung oder Deinen Zugangsdaten hast, kontaktiere bitte unseren Support.



Navigation
Zurück   Elvis-Forum > Elvis-Forum > Elvis Presley > Elvis-Umfragen
Elvis-Umfragen Hier werden Umfragen zum Thema Elvis Presley gestartet!

Antwort
 
Themen-Optionen

  #11  
Alt 06.11.2015, 12:48
Gast
Gast
 
Beiträge: n/a
HEY JUDE ist definitiv halbgarer Blödsinn. Elvis hat den Text nicht vollständig drauf und verfehlt die Töne aufgrund seiner Erkältung im ganz großen Stil. Die einzige Erklärung, weshalb Felton Jarvis und Chips Moman den Mumpitz mit Overdubs versehen haben, kann nur lauten, dass die beiden seinerzeit davon ausgingen, dass Elvis seinen Gesangspart noch einmal neu einspielt. Das hat er nicht getan und die Nummer blieb im Archiv. Nicht mal für die CAMDEN-LPs hat man das Ding in Erwägung gezogen. Dass Elvis die Veröffentlichung auf dem NOW-Album durchgewunken hat, kann nur als absolutes Desinteresse gewertet werden.

Bei dem Thread ging es nach meinem Verständnis nicht darum, dass Elvis ab einem gewissen Zeitpunkt ausschließlich Alben mit Outtakes veröffentlicht hätte. Wenn aber ein Markt dafür bestanden hätte, bin ich mir sicher, dass Colonel Parker und RCA diesen auch beackert hätten. Und die Wahrscheinlichkeit der Zustimmung des Meisters wäre bezüglich der Gewinnaussichten hoch gewesen.

Wer grausam gemischte Alben wie HARUM SCARUM oder halbfertigen Humbug a' la HEY JUDE freigibt, der genehmigt auch Outtakes. Zumindest jene, die vollständig durchgesungen sind.
Alt Alt 06.11.2015, 12:48
Advertising
Werbung
 
Diese Werbung wird registrierten
Mitgliedern so nicht angezeigt.
Werde noch heute
im Elvis-Forum
Standard Sponsored Links

  #12  
Alt 06.11.2015, 13:49
MysteryTrain MysteryTrain ist offline
Posting-Legende
 
Registriert seit: 12.07.2008
Ort: Innsbruck
Beiträge: 7.338
MysteryTrain Renommee-Level 36%MysteryTrain Renommee-Level 36%MysteryTrain Renommee-Level 36%MysteryTrain Renommee-Level 36%MysteryTrain Renommee-Level 36%MysteryTrain Renommee-Level 36%MysteryTrain Renommee-Level 36%MysteryTrain Renommee-Level 36%MysteryTrain Renommee-Level 36%MysteryTrain Renommee-Level 36%
Dann verstehe ich aber nicht, warum er "Hound Dog" angeblich über 30x aufgenommen hat, bis er es endlich für gut hielt ... (Leider sind diese wirklich essentiellen Outtakes, an denen man schön die Entwicklung dieses Songs studieren könnte, verloren gegangen).

Es bedeutet auch, dass Elvis die Qualität seiner Musik völlig egal war, es ihm ausschlöießlich auf die Kohle ankam.

Das widerspricht sämtlichen Aussagen von Musikern und sonstigen Personen, die damals dabei waren.

Die Geschichte muss also völlig neu geschrieben werden ... Denn was bleibt dann noch übrig von Elvis' Genialität und Kreativität ? Nichts, außer vielleicht einer ganz annehmbaren Stimme.


"Hey Jude" hier als Beispiel zu bringen, ist nicht sehr zielführend. Es stammt von den 1969 Sessions in Memphis und war auf den beiden maßgeblichen Alben "From Elvis in Memphis" und "Back in Memphis" NICHT vertreten.

Als es dann 3 Jahre später auf der Resterampe "Elvis Now" veröffentlicht wurde, war Elvis die Veröffentlichungspolitik von RCA bereits dermaßen egal, dass er sich nicht mehr groß darum kümmerte, geschweige denn, sich darüber aufregte. "Elvis Now" wurde im Februar 1972 veröffentlicht, ungefähr genau zu dem zeitpunkt, als Priscilla Elvis die Trennung offenbarte. Er hatte da denke ich andere Probleme, als sich um irgendwelche 3 Jahre alten Songs zu kümmern. Das mag für manche (einen) hier unprofessionell sein, aber Elvis war auch nur ein Mensch.

Geändert von MysteryTrain (06.11.2015 um 13:59 Uhr)
Die folgenden 7 Nutzer bedankten sich bei MysteryTrain für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 06.11.2015, 14:26
Gast
Gast
 
Beiträge: n/a
In den 1950ern war Elvis motivierter. Schon 1962 sparte er sich eine separate Aufnahme von Film- und Schallplattenversionen seiner Songs, obwohl MGM bei IT HAPPENED AT THE WORLD'S FAIR auf ein Klangbild bestand, das für die Veröffentlichung von Stereo-Schallplatten vollkommen ungeeignet war. Dass die LP vergleichsweise schlecht klang schien Elvis nicht zu stören.
  #14  
Alt 06.11.2015, 14:29
Benutzerbild von Tafka S.
Tafka S. Tafka S. ist offline
Posting-Legende
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.06.2005
Beiträge: 9.926
Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%
Zitat:
Zitat von A. C. van Kuijk Beitrag anzeigen
In den 1950ern war Elvis motivierter. Schon 1962 sparte er sich eine separate Aufnahme von Film- und Schallplattenversionen seiner Songs, obwohl MGM bei IT HAPPENED AT THE WORLD'S FAIR auf ein Klangbild bestand, das für die Veröffentlichung von Stereo-Schallplatten vollkommen ungeeignet war. Dass die LP vergleichsweise schlecht klang schien Elvis nicht zu stören.
War es nicht so, dass Elvis höchstpersönlich darauf bestand, die Suspicious Minds-Single 1969 in Mono zu veröffentlichen? Ich meine, da verstehe ich bis heute nicht...
  #15  
Alt 06.11.2015, 14:58
King77 King77 ist offline
Board-Legende
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 13.228
King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%King77 Renommee-Level 60%
Alle normalen USA Singles bis 1972 wurden in Mono veröff. Daher nimmt hier Suspicious Minds keine Sonderstellung ein.
Die folgenden 2 Nutzer bedankten sich bei King77 für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 06.11.2015, 15:04
Gast
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von King77 Beitrag anzeigen
Alle normalen USA Singles bis 1972 wurden in Mono veröff. Daher nimmt hier Suspicious Minds keine Sonderstellung ein.
Damit hast Du natürlich Recht. Allerdings bevorzugte Elvis auch persönlich den Mono-Sound. Das dürfte schlicht und einfach der Tatsache geschuldet sein, dass er mit diesem Klang aufgewachsen war.

Bei IT HAPPENED AT THE WORLD'S FAIR bezog ich mich auf die harsche Trennung der Tonspuren und dem Fehlen des Raumechos. Das war von MGM so gefordert, weil es für die Zwecke des Filmstudios die optimale Lösung darstellte. Ein motivierter Elvis hätte in diesem Fall eben eine Fassung für MGM und eine für RCA Victor aufnehmen müssen. Anno 1962 war ihm die Qualität seiner Veröffentlichungen aber offenbar schon insofern egal, als dass er sich die Mühen sparte und halt eine suboptimal klingende LP auf den Markt bringen ließ.

In den 1950ern hatte er diesbezüglich noch andere Ansprüche an sich und seine Produkte.
  #17  
Alt 06.11.2015, 15:07
Benutzerbild von Tafka S.
Tafka S. Tafka S. ist offline
Posting-Legende
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.06.2005
Beiträge: 9.926
Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%
Zitat:
King77:
Alle normalen USA Singles bis 1972 wurden in Mono veröff. Daher nimmt hier Suspicious Minds keine Sonderstellung ein.
Ich erwähnte das nur, weil ich es irgendwo gelesen hatte und mich als - das ist Dir ja bekannt - Stereo-Fetischist - darüber wunderte, denn seit den späten 50ern gab es ja bereits die ersten Stereo-Platten, und selbst die ersten Stereo-Platten von Elvis (siehe Stuck On You-Single oder ELVIS IS BACK-LP) klangen ja schon sehr ordentlich!

Dass die VÖ von US-Singles bis zu solch einem späten Zeitraum (1972) standardmäßig noch in Mono erfolgte, war mir nicht bekannt - und überrascht mich doch sehr.

Danke für die Info!


Zitat:
A.C.:
Anno 1962 war ihm die Qualität seiner Veröffentlichungen aber offenbar schon insofern egal, als dass er sich die Mühen sparte und halt eine suboptimal klingende LP auf den Markt bringen ließ.

In den 1950ern hatte er diesbezüglich noch andere Ansprüche an sich und seine Produkte.
Meinst Du wirklich, dies pauschalisieren zu können?
Hör Dir doch z.B. mal "Edge Of Reality" von '68 über Kopfhörer an - ich sag nur: WOW!

Geändert von Tafka S. (06.11.2015 um 15:11 Uhr)
  #18  
Alt 06.11.2015, 15:32
Gast
Gast
 
Beiträge: n/a
Ich habe Beispiele genannt, die meine These zur Arbeitseinstellung des Kings untermauern. Wir können uns hier natürlich jede einzelne Schallplatte vornehmen (Hast Du schon mal DO THE CLAM über Kopfhörer gehört? Ich sage nur WÜRG!), das wäre aber nicht zielführend.



Aufgrund der von mir unterstellten Auffassung gehe ich davon aus, dass Elvis der Veröffentlichung von Outtakes zugestimmt hätte.


  #19  
Alt 06.11.2015, 15:47
Benutzerbild von Tafka S.
Tafka S. Tafka S. ist offline
Posting-Legende
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.06.2005
Beiträge: 9.926
Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%Tafka S. Renommee-Level 22%
Halte ich nach wie vor für gewagt, diese These.
Die folgenden Nutzer bedankten sich bei Tafka S. für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 06.11.2015, 16:26
Benutzerbild von RETROLUXE
RETROLUXE RETROLUXE ist offline
Foren-Profi
 
Registriert seit: 08.08.2013
Beiträge: 331
RETROLUXE Renommee-Level 0,4%
Zitat:
Zitat von A. C. van Kuijk Beitrag anzeigen
Bei IT HAPPENED AT THE WORLD'S FAIR bezog ich mich auf die harsche Trennung der Tonspuren und dem Fehlen des Raumechos. Das war von MGM so gefordert, weil es für die Zwecke des Filmstudios die optimale Lösung darstellte. Ein motivierter Elvis hätte in diesem Fall eben eine Fassung für MGM und eine für RCA Victor aufnehmen müssen. Anno 1962 war ihm die Qualität seiner Veröffentlichungen aber offenbar schon insofern egal, als dass er sich die Mühen sparte und halt eine suboptimal klingende LP auf den Markt bringen ließ.

In den 1950ern hatte er diesbezüglich noch andere Ansprüche an sich und seine Produkte.
Gibt es Belege dafür für die These mit der MGM-Forderung? Bei welchem Soundtrack außer »Jailhouse Rock« und »Loving You« hat Elvis denn spezielle Plattenversionen eingesungen?
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:52 Uhr.
Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
www.elvisnachrichten.de | www.elvisforum.de | www.elvis-forum.de
Kontakt - Elvis-Forum - Archiv - Impressum - Datenschutz - Cookies - Nach oben