Kontakt

Hilfe
Heutige Beiträge
Kalender
Benutzerliste
Registrieren
Home

Willkommen im Elvis-Forum.

Du besuchst unser Forum derzeit als Gast, wodurch Du nur eingeschränkten Zugriff auf die meisten Diskussionen, Artikel und unsere anderen FREIEN Features hast. Wenn Du Dich in unserem Forum kostenlos anmeldest, kannst Du eigene Themen erstellen, kannst Dich privat mit anderen Benutzern unterhalten (PN), an Umfragen teilnehmen, eigene Fotos hochladen und viele weitere spezielle Features nutzen.

Die Registrierung ist schnell, einfach und absolut kostenlos! Werde also noch heute Mitglied in unserem Forum!

Wenn Du Probleme bei der Registrierung oder Deinen Zugangsdaten hast, kontaktiere bitte unseren Support.



Navigation
Zurück   Elvis-Forum > Elvis: Dies & Das.... > Seine Familie
Seine Familie Alles über Elvis' Familie, Freunde und Bekannte.

Antwort
 
Themen-Optionen

  #1251  
Alt 14.07.2023, 15:31
Benutzerbild von allerteuerste
allerteuerste allerteuerste ist offline
Gehört zum Inventar
 
Registriert seit: 27.06.2004
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.840
allerteuerste Renommee-Level 2%
allerteuerste eine Nachricht über MSN schicken
Heute gelesen, dass die Todesursache nun bekannt ist. Es war ein Dünndarmverschluss, als Spätfolge eines vor Jahren durchgeführten bariatrischen Eingriffs, eher bekannt als Magenverkleinerungs-OP.
__________________
"Motorboat! Motorboat! Ruadan tua i nur zur Noat!"
Alt Alt 14.07.2023, 15:31
Advertising
Werbung
 
Diese Werbung wird registrierten
Mitgliedern so nicht angezeigt.
Werde noch heute
im Elvis-Forum
Standard Sponsored Links

  #1252  
Alt 14.07.2023, 18:04
Benutzerbild von honeybee
honeybee honeybee ist offline
Board-Legende
 
Registriert seit: 29.01.2017
Ort: Essen/Ruhr
Beiträge: 11.753
honeybee Renommee-Level 22%honeybee Renommee-Level 22%honeybee Renommee-Level 22%honeybee Renommee-Level 22%honeybee Renommee-Level 22%honeybee Renommee-Level 22%
Kam auch gerade bei Leute Heute.

Es muss ihr schon länger schlecht gegangen sein. So etwas kommt nicht von jetzt auf gleich. Entweder hat sie sich nicht in ärztliche Behandlung begeben, oder jemand hat das nicht erkannt.
__________________
Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

  #1253  
Alt 14.07.2023, 20:32
Benutzerbild von allerteuerste
allerteuerste allerteuerste ist offline
Gehört zum Inventar
 
Registriert seit: 27.06.2004
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.840
allerteuerste Renommee-Level 2%
allerteuerste eine Nachricht über MSN schicken
Zitat:
Zitat von honeybee Beitrag anzeigen
Es muss ihr schon länger schlecht gegangen sein. So etwas kommt nicht von jetzt auf gleich. Entweder hat sie sich nicht in ärztliche Behandlung begeben, oder jemand hat das nicht erkannt.
Da man außerdem auch starke Schmerztabletten fand (Opiate), muss sie tatsächlich schon länger etwas gespürt haben. Nur gehen leider nicht immer alle Leute sofort zum Arzt, wenn sie zufällig noch Tabletten zu Hause haben.
Und leider erkennt auch nicht jeder (Haus)Arzt sofort, ob ein Problem gravierend wäre. Wobei es ja auch darauf ankommt, was die Patienten erzählen.

Auch die Tatsache, dass das erst jetzt durch die Obduktion raus kam, zeigt eigentlich, wie wenig Verdacht auch damals die Ärzte hegten, als sie ins KH eingeliefert worden war.
__________________
"Motorboat! Motorboat! Ruadan tua i nur zur Noat!"
  #1254  
Alt 15.07.2023, 00:16
Benutzerbild von monipenny
monipenny monipenny ist offline
Posting-Legende

 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 5.155
monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%
Zitat:
Zitat von honeybee Beitrag anzeigen
Kam auch gerade bei Leute Heute.

Es muss ihr schon länger schlecht gegangen sein. So etwas kommt nicht von jetzt auf gleich. Entweder hat sie sich nicht in ärztliche Behandlung begeben, oder jemand hat das nicht erkannt.
Mein Vater hatte letzten Herbst im Urlaub einen Darmverschluss, er hatte von einen auf den anderen Moment massive Schmerzen. Zum Glück wurde richtig gehandelt und er sofort ins KH gebracht und operiert. Darmverschluss kam lt. Ärzte durch seine Verwachsungen (vorherige Bauch-OPs, schon mehrere Jahre her). Die wurden gelöst und der Darm entwirrte und wurde wieder durchblutet. Zum Glück musste nichts entfernt werden, weil man so schnell handelte.

Wenn Lisa schon länger Schmerzen hatte, dann war der Darm wahrscheinlich schon sehr in Mitleidenschaft gezogen. Das erklärt auch ihre sehr schlechte Verfassung bei den GG. Ich habe gelesen, sie soll sich schon länger fiebrig gefühlt haben etc. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie nur noch mit Medikamenten funktionieren konnte.

Schade, dass niemand den Ernst der Lage einschätzen konnte. Sie hätte nicht sterben müssen... Das ist so unglaublich traurig.

LG

Monika
__________________
“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei Gedanken.” (Platon) http://lost-voices-stiftung.jimdo.com/
  #1255  
Alt 15.07.2023, 08:39
Benutzerbild von honeybee
honeybee honeybee ist offline
Board-Legende
 
Registriert seit: 29.01.2017
Ort: Essen/Ruhr
Beiträge: 11.753
honeybee Renommee-Level 22%honeybee Renommee-Level 22%honeybee Renommee-Level 22%honeybee Renommee-Level 22%honeybee Renommee-Level 22%honeybee Renommee-Level 22%
Zitat:
Zitat von monipenny Beitrag anzeigen
Mein Vater hatte letzten Herbst im Urlaub einen Darmverschluss, er hatte von einen auf den anderen Moment massive Schmerzen. …. und wurde wieder durchblutet.
Der Begriff "Darmverschluss" bezeichnet unterschiedliche Geschehen und Ursachen, und meint eigentlich nur das Ergebnis.

So spricht man davon wenn die Darmpassage durch Fremdkörper, Tumore und Verwachsungen innerhalb oder außerhalb des Darms behindert wird.
Oder wenn der Darm reflektorisch seine Arbeit einstellt. Das tut er in der Regel, wenn das Bauchfell verletzt wurde (Unfälle, Operationen, Stich-oder Schussverletzungen). In dem Fall muss sehr darauf geachtet werden, dass er innerhalb einer gewissen Zeit wieder tätig wird.

Aber auch durch Verdrehungen, oder wenn Darmanteile durch Bruchlücken flutschen (Hernien) und eingeklemmt werden, kommt es zum Darmverschluss . Es können Teile absterben, was plötzliche sehr starke Schmerzen auslöst. Bruchlücken gibt es z.B. beim Leistenbruch, Nabel - oder Narbenbruch oder am Zwerchfell. Je kleiner die Bruchlücke ist, umso größer ist die Gefahr des Einklemmens (Inkarzeration).
Inkarzerierte Hernien stellen einen Notfall dar und müssen schnellstmöglich behandelt werden.

Lisa Marie klagte angeblich schon länger über Magenschmerzen. Es sind bei diesen OPs viele Komplikationen bekannt. Dazu gehört auch der "Darmverschluss". Normalerweise wird der Patient darüber informiert, auf welche Symptome er achten muss und wann er zum Arzt gehen sollte. Ich gehe davon aus, dass ihre Ärzte sofort Rückschlüsse hätten ziehen können, denn ihre Krankengeschichte wird ihnen bekannt gewesen sein.

Es ist gut möglich, dass Lisa aus Termingründen die Schmerzen zunächst selbst behandelt hat (es wurden Opiate im Blut nachgewiesen).
Kennt ja auch irgendwie jeder von uns:
"Wenn das nächste Woche nicht besser ist, gehe ich doch mal zum Arzt."


Zitat:
Sie hätte nicht sterben müssen.
Das denke ich auch.
__________________
Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

  #1256  
Alt 23.07.2023, 20:21
Benutzerbild von Zollerhess
Zollerhess Zollerhess ist offline
Foren-Experte
 
Registriert seit: 12.01.2013
Ort: Ettlingen
Beiträge: 986
Zollerhess Renommee-Level 0,4%
Was ist dann aus der Story "Herzstillstand"? Sie wurde erfolgreich wiederbelebt und im Krankenhaus ins künstliche Koma versetzt. Da gab es einen weiteren Stillstand und weil es eine Patientenverfügung gab wurde sie nicht mehr wiederbelebt.
  #1257  
Alt 24.07.2023, 00:31
Benutzerbild von monipenny
monipenny monipenny ist offline
Posting-Legende

 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 5.155
monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%
Diagnose lautet mittlerweile "Darmverschluss", da Lisa schon länger massive Beschwerden hatte, muss man davon ausgehen, dass eine Kaskade in Gang kam... Bei Darmverschluss kann es zum Kreislaufversagen kommen u. zur Sepsis, die zum Multiorganversagen führt.

Ein Herzinfarkt kann sie zusätzlich bekommen haben, dieser wäre dann sekundär aufgetreten, durch die massive Problematik, die ein Darmverschluss so mit sich bringt.

Lisa war in ihrem Haus schon lange ohne Puls, man hat ihn zwar wieder zum Schlagen gebracht, aber ihr EEG zeigte wohl keine entsprechenden Vitalitätszeichen. Von daher ließ man sie beim 2. Herzstillstand gehen.

Ich denke, es war eine gute Entscheidung. So hat man ihr weitere lebenserhaltenden Maßnahmen erspart, die wahrscheinlich ihr Leiden nur verlängert hätten, ihr Hirn hätte sich nicht mehr erholen können. Ferner hätte man sie ja wg. des Darmverschlusses noch operieren müssen, ich denke, das hätte sie auch nicht überlebt.

Einfach schade, dass sie nicht bei den ersten Anzeichen ärztlichen Rat zur Hilfe genommen hat. Wahrscheinlich war sie Bauchschmerzen gewohnt, die Medis haben einiges überdeckt, aber wenn der Darm irgendwann nicht mehr durchblutet wird und abstirbt, dann gibt es die o. g. "Kettenreaktion", deshalb ist ein Darmverschluss immer lebensbedrohlich.

LG

Monika
__________________
“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei Gedanken.” (Platon) http://lost-voices-stiftung.jimdo.com/

Geändert von monipenny (24.07.2023 um 00:48 Uhr)
Die folgenden 2 Nutzer bedankten sich bei monipenny für diesen Beitrag:
  #1258  
Alt 01.02.2024, 17:19
Benutzerbild von monipenny
monipenny monipenny ist offline
Posting-Legende

 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 5.155
monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%monipenny Renommee-Level 100%
Happy 56th Birthday, Lisa!

Der 2. Geburtstag, den deine Kinder u. deine Mutter ohne dich feiern müssen...
__________________
“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei Gedanken.” (Platon) http://lost-voices-stiftung.jimdo.com/
Die folgenden Nutzer bedankten sich bei monipenny für diesen Beitrag:
Antwort

Stichworte
lisa, marie

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:13 Uhr.
Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
-
www.elvisnachrichten.de | www.elvisforum.de | www.elvis-forum.de
Kontakt - Elvis-Forum - Archiv - Impressum - Datenschutz - Cookies - Nach oben