Thema: Elvis & Nixon
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 07.05.2017, 16:02
Benutzerbild von Digger
Digger Digger ist offline
Foren-Profi
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.01.2006
Beiträge: 489
Digger Renommee-Level 2%
Zitat:
Zitat von Mrs. Pres Beitrag anzeigen
Echt? Habe bisher nur üble Bewertungen gelesen!
Jerry Schilling hat mit produziert, oder?
Kann ich nicht nachvollziehen. Liebevoll gemachter Streifen, sehr unterhaltsam und trotz der wirklich bizarren Story erscheint unser Held hier würdig und gut in Szene gesetzt. Spacey in einer Paraderolle. Das einzige was man kritisieren kann dass der Elvis Darsteller keine große Ähnlichkeit mit dem King hat und keine Elvis Songs im Spundtrack sind. Aber das war bei anderen Darstellern die Cash, Jerry Lee oder sonstige Prominente darstellten auch schon mal so.
Es geht um die Story und die ist gekonnt erzählt und am Ende sagt man sich "so ähnlich wird/kann es tatsächlich gewesen sein"

Selbst die Dinge die eingebaut wurden - von denen man sich fragt "war das echt so?" - sind lustig/gut gewählt und geben dem Film einen liebenswürdigen Charme.
Ich war begeistert, dachte ich noch man werde sich über Presley/Nixen nur lustig machen und das Geschehene ins lächerliche rücken . Nur denkt man mal nüchtern war das Ganze wirklich grotesk und man denkt sich beim Schauen "das wird nie und nimmer klapoen, dass ist doch 100% erfunden, d e r kriegt das Ding doch nie und nimmer usw"
Aber es ist wahr, es passierte in 1070 und d a s macht die Story ja so unglaublich und am Ende lehnt man sich zurück und sagt sich "der Hund hats echt geschafft" !!!! Soooo geil

Und ohne den King nun glorifizieren zu wollen, aber sowas konnte n u r er schaffen, dass traue ich niemand sonst zu.

Geändert von Digger (07.05.2017 um 16:07 Uhr)